Direkt zum Inhalt springen
Transport Visibility: Verzögerungen in der Lieferkette frühzeitig erkennen

Blog-Eintrag -

Transport Visibility: Verzögerungen in der Lieferkette frühzeitig erkennen

Die Transporte entlang der Supply Chain sind vielen Einflüssen ausgesetzt, die zu einer Störung führen können. Diese reichen vom alltäglichen Stau auf den Straßen, über verzögerte Containerabfertigungen an Häfen bis hin zu einem festgefahrenen Frachtschiff. Diese Überraschungen wären gar nicht so schlimm, wenn Du in Echtzeit darüber informiert wirst und schnell handeln kannst.
Damit die Supply Chain deines Unternehmens nicht auf Grund läuft, hier ein paar Tipps, wie du außerplanmäßige Ereignisse in einer Transportkette frühzeitig erkennen kannst. Diese Transport Visibility erlaubt Dir rechtzeitig Plan B einzuleiten.

Transparenz mit Echtzeit-Daten auf einer Logistikplattform!

Arbeiten die Systeme und der Datentausch der Logistikpartner deiner Lieferkette voneinander isoliert, dann agiert dein Unternehmen quasi im Blindflug. Das solltest du unbedingt ändern! Denn potenzielle Risiken und Störungen kannst du nur erkennen, wenn du in Echtzeit siehst, was genau in deiner Supply Chain passiert. Diese Echtzeit-Transparenz erreichst du über eine Logistikplattform. Sie verknüpft über leicht realisierbare Schnittstellen die Systeme und den Datenaustausch aller Logistikpartner deiner Supply Chain. Wichtig: Achte darauf, dass auf der Plattform alle Dienstleister angeschlossen werden können. Also auch die, der letzten Meile, ob Direktladung, Stückgut- oder KEP-Dienste!

Integriere Status- und Tracking-Services

Natürlich musst du wissen, wo sich Container, Sendungen, Packstücke, Material oder Artikel in Deiner Lieferkette befinden. Dazu bedarf es sendungs- und statusbezogener Daten vom jeweiligen Transportdienstleister (TDL). Viele TDL setzen dabei eigene Telematik-Systeme ein, die sowohl einen vom Fahrer generierten Status als auch gegebenenfalls GPS-Koordinaten übermitteln. All diese Daten sollten unbedingt in deinem Tracking- oder Transportmanagement-System gebündelt werden, damit es frühzeitig Verzögerungen erkennen kann. Sollte ein TDL keine Tracking-Daten liefern können, ist das kein Grund für ein „schwarzes Loch“. Mit der EUROLOG Mobile Track App kannst du ihm ein kostengünstiges und intuitives Tool zur Statusgenerierung an die Hand geben. Schon hast du durchgängige Trackingdaten.

Automatisches Transport Monitoring durch regelbasierte Intelligenz

Sind die Daten deines Unternehmens mit den Daten aller Logistikpartner vernetzt, lassen sich Abläufe und Kontroll-Routine in der Supply Chain automatisieren. Dazu zählt vor allem das Überwachen von Transporten, die besonders störungsanfällig sind. Müssten Lieferanten oder Werksdisponenten jeden Transport, der sie verlässt auf oder sie zukommt, manuell überwachen, würde ihnen sicher schnell der Geduldsfaden reißen. Daher sollte man dies einem Transportmanagement-System überlassen: Regelbasierte, intelligente Mechanismen, wie Web Apps oder das ausgereifte Alerting-System von EUROLOG übernehmen dieses Monitoring ganz automatisch. Sie überwachen laufend die gesamte Lieferkette und informieren dich und deine Logistikpartner in Echtzeit bei außerplanmäßigen Ereignissen.

Visibility der Lieferkette durch Web Apps und Alerts

EUROLOG Web Apps geben automatisiert Antworten auf Suchabfragen, die du oder andere Nutzer sonst manuell durchführen müssten. Dazu zählen etwa alle Transporte ohne Statusmeldung in den letzten X Stunden. Ebenso zeigen sie sofort eine Veränderung des voraussichtlichen Zustellzeitpunktes ETA (Estimated time of arrival).
Web Apps aktualisieren sich stets von selbst. Sie werden direkt auf der Startseite unseres Beschaffungs- oder Transportmanagement-Systems angezeigt und signalisieren durch ein Icon, ob neue Alerts vorliegen, also Handlungsbedarf besteht. Optional erhalten Nutzer auch automatisierte Benachrichtigungen via E-Mail.

Unsere Web Apps werden, gesteuert von intelligenten Mechanismen, auch im EUROLOG-Behältermanagement-System eingesetzt. Egal in welchem Bereich, durch diese ganze Reihe von Lösungen haben du und deine Logistikpartner einen Echtzeit Überblick über problematische Abweichungen oder Verzögerungen in deiner Supply Chain und könnt umgehend handeln. Das macht die Supply Chain deines Unternehmens robust gegenüber auftretenden Risiken und sorgt für resiliente Lieferketten.

Transparenz und frühzeitige Alerts fehlen in der Lieferkette deines Unternehmens? Dann setze auf unser jahrzehntelanges Know-how in der Logistik-IT und unsere intelligenten Tools. Sende uns deine Fragen an anfrage@eurolog.com – Wir freuen uns von dir zu hören!

Autor: Alexander Klein, Key Account Manager

Themen

Kategorien

Pressekontakt

Alexander Klein

Alexander Klein

Key Account Manager Sales +49 811 9595 0